Alles für den Gast 2017


Auch dieses Jahr war die Spasskabine das Highlight des Pago-Standes auf der internationalen Gastronomie-Messe "Alles für…

Posted by Spasskabine on Saturday, 18 November 2017

Alles über Ehejubiläen auf einen Blick

Alles über Ehejubiläen auf einen Blick

 
Die Ehejubiläen sind etwas ganz Besonderes und der Wert steigt stetig mit den vergangenen Jahren. Denn viele Paare schaffen es nicht mehr für so lange Zeit gemeinsam in einer Ehe zu leben. Aus Gründen von Scheidungen oder dem steigenden Alter der Brautpaare. Deshalb ist es etwas so Besonderes! Das erste Ehejubiläum beginnt schon bei 0 Jahren, also bei der Eheschließung und sie reichen bis zu 100 Jahren.

Vorweg um Missverständnisse auszuräumen

Auch wenn hier die gängigsten und bekanntesten Ehejubiläen ausgezeichnet sind, sind das bei weitem noch nicht alle. Außerdem hängt es sehr von der vorortherrschenden Kultur ab. Denn die Ehejubiläen können sich auch im Namen und die dazugehörigen Bräuche unterscheiden.

Die Ehejubiläen im Überblick

Die grüne Hochzeit wird bei 0 Jahren gefeiert und ist ein Symbol für das neue und das Frische. Der weitaus verbreitetere Name ist die weiße Hochzeit.
Die Papierhochzeit wird ach 1 Jahr gefeiert und steht für eine neue Liebe, die aber noch leicht zerrissen werden kann.
Die Baumwollhochzeit wird bei 2 Jahren Ehe zelebriert und soll darstellen, dass die Ehe, wie Baumwolle, noch nicht reißfest ist aber stabiler ist wie Papier.
Nach 5 Jahren findet die Hölzerne Hochzeit statt. Die Ehe ist nun gefestigt ist und nicht mehr so zerbrechlich.
Die Rosenhochzeit ist nach 10 Jahren und symbolisiert, dass die Ehe weiterhin ungetrübt stark ist, doch hat das Paar inzwischen festgestellt hat, dass es keine Rosen ohne Dornen gibt und auch das Eheglück immer einmal wieder von Problemen getrübt wird
Nach 15 Jahren Eheglück ist die Kristallhochzeit dran. Genau wie auch Kristall scheint auch die Ehe nach 15 Ehejahren gefestigt und stabil. Dennoch ist sie genau wie Kristall empfindlich und leicht zerbrechlich, wenn sie nicht richtig gepflegt wird.
Die Silberhochzeit wird nach 25 Jahren gefeiert. Die steht für Stärke und Glanz. Vor allem für einige Veränderung, die das Silber zu Gold werden lassen.
30 Jahre Ehe und die Perlenhochzeit wird gefeiert. Wie die Perle steht die Perlenhochzeit für das Einzigartige und Schöne.
Nach 40 Jahren gibt es die Rubinhochzeit. Etwas Seltenes und Kostbares wird damit symbolisiert.
Die 50 Jahre Ehe geschafft und die goldene Hochzeit steht an. Das Silber wurde nun endlich in Gold verwandelt und das gemeinsame Eheglück mit Gold verschweißt.
60 Jahre und die Diamanthochzeit steht vor der Türe. Wenige Paare erreichen die Diamanthochzeit, was sie zu etwas ganz Besonderem macht. Wie Diamanten entsteht die Liebe durch „Druck“, die die Probleme darstellen, und schlussendlich entsteht ein wunderschöner Diamant.
Die eiserne Hochzeit wird nach 65 Jahren gefeiert. Die Ehe ist nur unzerbrechlich und genauso stark wie Eisen.
Nach 70 Jahren wird die Gnadenhochzeit gefeiert. Kaum ein Paar hat die Möglichkeit 70 Jahre Eheglück zu genießen, deswegen spricht man auch von Gnadenhochzeit.

Die Geschichte der Fotoautomat

Die Geschichte der Fotoautomat

Fotoautomaten sind ein großer Teil in der Geschichte der Fotografie. Wir waren auf die Geschichte der Fotoautomaten neugierig und auf die Person, die ursprünglich das Konzept erfand. Mit etwas Forschung und Hilfe der New York Public Library haben wir all unsere Antworten gefunden.
Anatol_Josepho_fotobox

Anatol Josepho in seiner Fotoautomat: die Photomaton

Anatol Josepho, ein sibirischer Einwanderer war der ursprüngliche Erfinder der Fotoautomat. Sein Patent für eine automatische münz-betriebene Maschine wurde am 27. März 1925 eingereicht, und obwohl es schon ähnliche Geräte etwa zur gleichen Zeit auf dem Markt gab, war es Josepho, der die Fotoautomat in die Massen über den Times Square in New York City brachte, wo die Menschen in Schlangen standen, um ihre Fotos machen zu können.
Josephos ist die klassische Einwanderungs-erfolgsgeschichte: Er zog in die Vereinigten Staaten, kämpfte, fand finanzielle Unterstützung, verkaufte die Rechte an seiner Erfindung im Jahre 1927 für eine Million Dollar (das Äquivalent von mehr als $12.500.000 heute) und spendete die Hälfte des Geldes für wohltätige Zwecke.
Fotoautomaten hatten eine Präsenz in Hollywood seit ihrer Gründung. Die erste Fotoautomat erschien vor 84 Jahren in einem Film, namens Lonesome (1928). In dem 1953-er Film, The Band Wagon, führt Fred Astaire eine Szene auf, wo er in eine Fotoautomat reintanzt und sich für ein Foto hinsetzt, wobei die Musik rhythmisch auf den Blitz schlägt und er tanzt raus.
Über 85 Jahre später haben Fotoautomaten noch in unserer Kultur einen besonderen Platz bzw. werden sie heutzutage für Hochzeiten, Partys, Firmenveranstaltungen usw. immer wieder beliebter. Da ist etwas, was die Intimität und Unmittelbarkeit des Vorgangs betrifft, in dem Einzelpersonen sich selbst sein können und eine ehrliche und offene Selbstporträt kreieren, oder wo die Menschen putzig sein können und ihre Träume und Wünsche verewigen.
Unten ist ein Bild von dem ersten Fotoautomat Streifen, den Anatol Josepho mit seinem Hund gemacht hat.

erste fotobox bild

MEHR UBER SPASSKABINE

Spy – Spasskabine Fotoaktion

Spy – Spasskabine Fotoaktion

Spy - Susan Cooper undercover

Spy – Spasskabine Fotoaktion – Spy – Susan Cooper – Spy

Fast and Furious 7 party

Fast and Furious 7 party

fast and furious 7 party

Wir haben auf der Fast and Furious 7 Party mit der Spasskabine zwei wundervolle Nächte gehabt. Die Party hat in Ried in der Milchbar begonnen und wurde am nächsten Tag in Liezen in der Bollwerk Diskothek fortgesetzt. Es gab heiße Gogo-Tänzer für die zwei Nächte, die mit den Gästen in der Spasskabine auch Fotos machten. Die Leute haben sich für die Spasskabine Fotoaction die ganze Nacht lang angestellt, also wir müssen nicht mal sagen, wie viele tolle Fotos wir gemacht haben, die wir mit euch teilen wollen! Guckt euch sie hier an!

Fotoautomat für Veranstaltung

Fotoautomat für Veranstaltung

So, hier ist unsere zweite Filmpremiere-Veranstaltung mit der Spasskabine in kurzer Zeit! Constantin Film dachte, es wäre eine gute Idee, eine Fotoautomat (Fotokabine) für ihre Film-Premiere bei der Movie mit dem Titel „Asterix im Land der Götter“ zu haben, so mieteten sie die Spasskabine. Wir brauchen noch nicht einmal sagen, es war ein überwältigender Erfolg, und wie immer, hatten wir eine konstante Warteschlange vor der Fotoautomat während des gesamten Geschehnis. Die Veranstaltung wurde mehr oder weniger für Familien gezielt, die an einem Sonntag einen tollen Film-Tag geplant haben. Verständlicherweise ist eine Schlange jede Menge Kinder vor der Fotoautomat entstanden. Einige von ihnen schienen die Kunst des Posing beherrschen zu haben und sie brachten ihre Eltern und die Anwesenden zum Lachen. Schauen Sie sich die Bilder in unserer Galerie an: hier klicken! Hier sind einige der besten Fotos, die wir ausgewählt haben:

Asterix and the girls

Let’s be cops – Die Party Bullen

Let’s be cops – Die Party Bullen

Die zweitägige Fotoaction für die „Let’s be cops – Die Party Bullen“ Film-Premiere mit der Spasskabine war ein voller Erfolg. Wir hatten viel Spaß mit Starmovie in Wels und Regau und es wurden viele coole Fotos gemacht. Schaut euch die Fotos hier an!

Let's be cops - Die Party Bullen

Spendenveranstaltung

Spendenveranstaltung

Die Spasskabine war auf der „Lions Club Wels Leonessa“ Spendenveranstaltung sehr beliebt für ihre Unterhaltung der Gäste. Buchen Sie Ihre jetzt! Klicken Sie hier um die Fotobox zu mieten!
Spendenveranstaltung