Alles über Ehejubiläen auf einen Blick


Alles über Ehejubiläen auf einen Blick

 
Die Ehejubiläen sind etwas ganz Besonderes und der Wert steigt stetig mit den vergangenen Jahren. Denn viele Paare schaffen es nicht mehr für so lange Zeit gemeinsam in einer Ehe zu leben. Aus Gründen von Scheidungen oder dem steigenden Alter der Brautpaare. Deshalb ist es etwas so Besonderes! Das erste Ehejubiläum beginnt schon bei 0 Jahren, also bei der Eheschließung und sie reichen bis zu 100 Jahren.

Vorweg um Missverständnisse auszuräumen

Auch wenn hier die gängigsten und bekanntesten Ehejubiläen ausgezeichnet sind, sind das bei weitem noch nicht alle. Außerdem hängt es sehr von der vorortherrschenden Kultur ab. Denn die Ehejubiläen können sich auch im Namen und die dazugehörigen Bräuche unterscheiden.

Die Ehejubiläen im Überblick

Die grüne Hochzeit wird bei 0 Jahren gefeiert und ist ein Symbol für das neue und das Frische. Der weitaus verbreitetere Name ist die weiße Hochzeit.
Die Papierhochzeit wird ach 1 Jahr gefeiert und steht für eine neue Liebe, die aber noch leicht zerrissen werden kann.
Die Baumwollhochzeit wird bei 2 Jahren Ehe zelebriert und soll darstellen, dass die Ehe, wie Baumwolle, noch nicht reißfest ist aber stabiler ist wie Papier.
Nach 5 Jahren findet die Hölzerne Hochzeit statt. Die Ehe ist nun gefestigt ist und nicht mehr so zerbrechlich.
Die Rosenhochzeit ist nach 10 Jahren und symbolisiert, dass die Ehe weiterhin ungetrübt stark ist, doch hat das Paar inzwischen festgestellt hat, dass es keine Rosen ohne Dornen gibt und auch das Eheglück immer einmal wieder von Problemen getrübt wird
Nach 15 Jahren Eheglück ist die Kristallhochzeit dran. Genau wie auch Kristall scheint auch die Ehe nach 15 Ehejahren gefestigt und stabil. Dennoch ist sie genau wie Kristall empfindlich und leicht zerbrechlich, wenn sie nicht richtig gepflegt wird.
Die Silberhochzeit wird nach 25 Jahren gefeiert. Die steht für Stärke und Glanz. Vor allem für einige Veränderung, die das Silber zu Gold werden lassen.
30 Jahre Ehe und die Perlenhochzeit wird gefeiert. Wie die Perle steht die Perlenhochzeit für das Einzigartige und Schöne.
Nach 40 Jahren gibt es die Rubinhochzeit. Etwas Seltenes und Kostbares wird damit symbolisiert.
Die 50 Jahre Ehe geschafft und die goldene Hochzeit steht an. Das Silber wurde nun endlich in Gold verwandelt und das gemeinsame Eheglück mit Gold verschweißt.
60 Jahre und die Diamanthochzeit steht vor der Türe. Wenige Paare erreichen die Diamanthochzeit, was sie zu etwas ganz Besonderem macht. Wie Diamanten entsteht die Liebe durch „Druck“, die die Probleme darstellen, und schlussendlich entsteht ein wunderschöner Diamant.
Die eiserne Hochzeit wird nach 65 Jahren gefeiert. Die Ehe ist nur unzerbrechlich und genauso stark wie Eisen.
Nach 70 Jahren wird die Gnadenhochzeit gefeiert. Kaum ein Paar hat die Möglichkeit 70 Jahre Eheglück zu genießen, deswegen spricht man auch von Gnadenhochzeit.